•  
  •  

Didaktische Unternehmenskommunikation am Beispiel Hygiene

Die Spitex Stadt Luzern hat die Qualitätsrichtlinien und die monatlichen Präsenz-Schulungen kombiniert und zu einem selbstlernbaren E-Learning-Modul weiterentwickelt. Durch diese didaktische Umsetzung der Mitarbeiterkommumikation, können die gesetzten Qualitätsziele besser erreicht werden.

Für die Umsetzung arbeiteten die Partner der Spitex Stadt Luzern, die Kommunikationsexperten von schaerli com und die E-Learning Experten von rissip Hand in Hand.
Aus Sicht einer didaktischen Unternehmenskommunikation, hier der didaktischen Mitarbeiterkommunikation, war es wichtig, dass sich Handlungsanweisungen nicht widersprechen und noch wichtiger, dass sie in der Praxis auch umgesetzt werden können. So verweist die verantwortliche Projektleiterin Barbara Hedinger, Bereichsleiterin Prozess- und Qualitätsmanagement der Spitex Stadt Luzern auf die intensive Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Fachexperten, welche erst nach mehreren Überarbeitungen ein Konzept und Drehbuch vorlegen konnten, welches sowohl fachlich richtig als auch einfach verständlich war.

Vereinheitlichung des Wissens

Ein grosser Vorteil dieses Projekts ist die Vereinheitlichung des Wissens. "Das Wissen", so Barbara Hedinger, "wie die Hygienerichtlinien angewendet werden sollen, wird unabhängig von der Person der Ausbildnerin oder deren Tagesform weitergegeben."
Das Wissen wurde standardisiert und kann nun sehr einfach aktualisiert und verbessert werden.
Komplexe Informationen sollen sich im Rahmen einer didaktischen Unternehmenskommunikation auch leicht einprägen lassen. Deshalb hat die Spitex Stadt Luzern zusammen mit schaerli com ein einfaches Symbolraster entwickelt, welches den Mitarbeitenden auf einen Blick zeigt, welche Massnahmen bei einem bestimmten Erregertyp zu ergreifen sind.

Missverständnisse sind der Ursprung vieler Fehler und Probleme. Diese zu verhindern ein wesentliches Element wirkungsvoller Unternehmenskommunikation. Auch in dieser Beziehung ist dieses Projekt beispielhaft. Durch das Zusammenlegen von zwei "Kommunikationsprodukten" (Hygienekonzept und Hygieneschulung) in Form eines selbstlernbaren Hygienekonzepts, werden Missverständnisse und Doppelspurigkeiten vermieden.

Massgeschneiderte Lösungen

schaerli com begleitet Unternehmen und Institutionen von der Situationsanalyse, über die Zielformulierung und Zielgruppendefinition, über die Konzeption und Umsetzung von Massnahmen bis zur Kontrolle der Resultate.
Wo nötig, arbeitet schaerli com mit ausgewiesenen Partnern zusammen. In diesem Fall mit rissip, einem der qualifiziertesten Schweizer Dienstleister im Bereich Online-Schulungen für KMU und Institutionen. Bei rissip können Institutionen Hygiene-Module als Standardschulung abrufen und sofort einsetzen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, diese Module auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen und mit spezifischen Informationen zu ergänzen.